Tag der Architektur 2009

An 25 Orten in Sachsen

Was vor 15 Jahren zart von vier Landes-Architekturkammern initiert worden war, hat sich zu einem deutschlandweiten Ereignis beachtlichen öffentlichen Interesses entwickelt, der Tag der Architektur. Inzwischen an einem Wochenende, jeweils dem letzten im Juni, laden Architekten, Garten-, Landschafts-, Innenarchitekten, Stadtplaner und ihrer alle Bauherrenschaften zum Besuch, Gespräch, Veranstaltungen vor Ort ein; in ihre Häuser, Gärten, Büros. Und es kommen viele, im letzten Jahr waren es in ganz Deutschland 151 000, in Sachen etwa 8 000. Der Architekturtag 2009 stand unter dem Motto ‚Zeichen setzen!’, was nach Sachsens Kammerpräsident Alf Furkert betont nicht nur von den großen Solitären, sondern den vielen mittleren und kleinen Bauten geschehen soll. Unter den 120 offenen Objekten an vielen Orten Sachsens, nicht nur den Zentren Dresden, Leipzig, Chemnitz, war auch das kleine Cafehäuschen einer Bäckerei in Frauenstein wie an Fläche wohl als größtes die Landesgartenschau in Reichenbach Architekturinteressierten am offenen Wochenende 27/28. Juni 2009 präsentiert worden.

Zu einer zentralen Veranstaltung war an die Baustelle des mit 210 Millionen Euro Kosten zweitgrößten Bauvorhabens des Freistaates Sachsen geladen worden, den Campus der Universität Leipzig. Um den aus der historischen Universitätsanlage übernommen langgestreckten Innenhof herum wird an den verschiedensten universitären Gebäuden, seit 2004 um-, aus- oder neugebaut; Roland Bondzio, Behet Bondzio Lin Architekten. Zum Augustusplatz wendet sich der Neubau des Augusteums, das zum Hauptfoyer der Uni wird und das Auditorum Maximum aufnimmt. Daneben zeigt sich bereits spektakulär die Kathedralfassade des Paulinum, das nach den preisausgezeichneten Entwürfen von Erick van Egeraat die gesprengte frühere Universitätskirche nachbildet. Nach der Insolvenz des niederländerischen Büros, wurde die weitere Bauausführung gesichert durch Auswahl per Wettbewerb des Büro Fischer + Werner Architekten, Dresden. Die Gesamtleitung der Campus-Bauten liegt beim Sächsischen Immobilien- und Baumanagement SIB. Für den Festakt zum 600-jährigen Bestehen der Universität Leipzig am 2. Dezember 2009 sollen die Bauten im Trockenen, gegen Ende 2010 fertig gestellt sein.

Tag der Architektur 2009In Dresden war mit einem Auftakttreffen auf den jüngst fertig gewordenen Um- und Erweiterungsbau des Kino Ost, Martin Boden-Peroche, Code Unique Architekten, aufmerksam gemacht worden; in Chemnitz auf Bauen im Bestand am Justizzentrum auf dem Kaßberg, Doemges Architekten. (Bäu)

Zur Nachschau www.tag-der-architektur.de und www.besser-mit-architekten.de.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.